Dienstag, 18. April 2017

Osterfrühstück

So schnell sind die Ostertage schon wieder vergangen. 
Wir hatten zum Abschluss gestern noch ein schönes Familienfrühstück. 


Der Osterkuchen  - der lieben ANi von  Flöckchenliebe - war schnell gebacken und schmeckte frisch nach Himbeeren. Danke für das tolle Rezept. Schaut mal bei ihr vorbei.


Und auch die verschenkten Osternest-Bausätze waren rechtzeitig zum Osterfest fertig gewachsen und dekoriert. Danke für das Beweisfoto an die Lieblings-Nachbarin...


Jetzt heißt es die Ostersachen wieder im Keller verstauen. Platz für neue Ideen...

Alles Liebe
Eure TINA


Freitag, 14. April 2017

Von Ostereiern und Osterhasen

Auch bei uns hat sich der Osterhase mittlerweile ein Plätzchen gesucht 
und auch das ein oder andere Ei versteckt.

In der Küche...


...und im Esszimmer. 


Auf dem Esszimmertisch liegen schon viele bunte Eier
in meiner schönen GreenGate Etagere.


Im Schweden-Gewächshäuschen sind zwischen den Kräutern 
auch ein paar Eier versteckt. Habt ihr sie schon entdeckt?



Im Wohnzimmer haben die Häschen auf dem alten Nachtschränkchen 
unter den Tulpen und Ranunkeln Platz genommen.


Und die Hühnchen thronen auf unserer "alten" Kommode...


Diese selbstgenähten Tulpen habe ich von einer Freundin geschenkt bekommen.
Ich finde sie sehr gelungen.


In diesem Sinne wünsche ich Euch schöne Ostertage. 
Wir werden am Ostermontag ein schönes Familienfrühstück veranstalten. 

Alles Liebe 
Eure TINA

Donnerstag, 13. April 2017

Immer um die Osterzeit...

...erklingt die gleiche Frage: Wo kommen denn die Eier her zum Fest am Ostertage?

Ein Osternest Bausatz

Weil man nie zu alt ist für ein Osternest 


Wie jedes Jahr suchte ich für Ostern eine Kleinigkeit, mit der ich lieben Freunden und der Familie eine Freude bereiten kann. Im Internet wurde ich schnell fündig: Dieses Jahr muss jeder sein Osternest selbst bauen. Schaut mal hier...



Am Computer entwarf ich das Etikett mit der Beschreibung. Oster-Tütchen, Watte, Gartenkresse und Oster-Schoki-Zeugs war schnell gekauft und das Eintüten und Zutackern ging dann ganz flott. 

Hier könnt ihr die Anleitung lesen: 


Ich bin schon gespannt auf Bilder von den verschenkten Nestchen.

Alles Liebe 
Eure TINA 

Idee von: clayscrapkreativ

Montag, 10. April 2017

Gartenzeit

Rückblick auf vergangene Gartenjahre


Jedes Frühjahr freue ich ich riesig darauf, unseren Garten wieder schön herzurichten. Manchmal muss ich zu Beginn der Gartensaison aber in meinen Bildern der Vorjahre schauen, damit ich wieder genau weiß, wo was stand. Immerhin hört der Dekowahnsinn ja nicht in der Wohnung auf. Auch im Garten gibt es jedes Jahr aufs Neue allerhand Schnickschnack zu platzieren. 


Neben all dem Dekokrimskrams im Garten habe ich auch eine große Vorliebe für bestimmte Pflanzen. Ich liebe Buchsbäume, wenn sie schön kugelig geschnitten sind, den Duft von Salbei und Lavendel, Funkien mit ihren tollen großen grünen Blättern und deren verschiedenartigen Zeichnungen, Frauenmantel, Sonnenhut, Fetthenne, Hortensien, Katzenminze, Efeu und Gräser jeglicher Art.


Zur Zeit blühen in den Kästen vor unserem Küchenfenster kleine weiße Hornveilchen. Gerne setze ich in die Kästen und Töpfe aber auch Bellis oder Steinkraut. Aktuell warten auch noch viele kleine Männertreu-Pflänzchen (mal nicht weiß) auf ein kuscheliges Plätzchen. 


Außerdem muss ich unseren Terrassenteich wieder in Gang bringen. Hierfür habe ich einfach eine alte Zinkwanne umfunktioniert und eine Solarpumpe hinein gestellt. Das Plätschern hat immer etwas Beruhigendes. 


Die Spatzen freuen sich schon auf ihre Wasserstelle. Manchmal sitzen sie in Scharen auf dem Rand und trinken. 


Schon zwei Jahre nacheinander sind in mein kleines Deko-Vogelhäuschen Mieter eingezogen. Fleißig wurde ein Nestchen gebaut und der Nachwuchs groß gezogen. Das Häuschen hängt bereits im Baum und wir sind alle ganz gespannt, ob sich ein Nachmieter-Vogelpärchen finden wird.


Jetzt heißt es Geduld haben, denn unser Garten schaut derzeit natürlich noch nicht so aus, wie auf den Bildern. Der Rasen ist frisch vertikutiert und sieht aus wie ein gerupftes Hühnchen, Büsche und Stauden müssen erst noch ihre Blätter entfalten. Aber das Warten wird sich - wie jedes Jahr - lohnen.

Alles Liebe
Eure TINA

Samstag, 8. April 2017

A little lovely light BOX

...for making our own personal signs



Ich liebe Sprüche auf Schildern und Karten.
Schaut mal, was es da alles in unserer Wohnung zu finden gibt...

in der Diele...




in der Küche und im Esszimmer...



Türbotschaften...



im Wohnzimmer...




im Schlafzimmer...



in der Spielecke...



Meine neuste Errungenschaft - die "little lovely light BOX" - steht aktuell im Esszimmer. Hier könnt ihr auch schon ein bisschen Osterdeko erspähen...


Sie ist von "A Little Lovely Company" und hat 85 Buchstaben und Symbole zur Auswahl. Bestellt habe ich sie hier: KLICK ⟹ geliebtes zuhause ⟸. Hier gibt es auch weitere tolle Buchstaben-Symbole-Sets zu kaufen. Ich habe noch ein Netzteil dazu gekauft, da ich keine Lust auf das ständige Wechseln von Batterien habe.

Jetzt geht es los...Buchstaben schieben und Sprüche kreieren. Vielleicht fällt Euch in dem ein oder anderen Post auf, wenn sich etwas verändert hat.

Alles Liebe
Eure TINA



Dienstag, 28. März 2017

Unsere Küche

... mein GreenGate Paradies


Wie versprochen möchte ich Euch ein bisschen in unserer Wohnung herum führen. Starten wir doch mal mit unserer Küche...


Vor vier Jahren zogen wir um. Die Wohnung war so, wie ich es eigentlich nie wollte: Sie hatte eine offene Küche zum Esszimmer und Wohnzimmer. Da ich sehr ordnungsliebend bin, konnte ich mir - als kleiner "Monk" - nie vorstellen, mit Chaos in der Küche entspannt im Wohnzimmer zu sitzen (obwohl ich natürlich auch beim Kochen immer schon aufräume und spüle). Außerdem mache ich beim Kochen gerne eine Tür zu, damit es nicht in der ganzen Wohnung nach Essen riecht. Kennt ihr das auch? Die Wohnung bestach aber durch viele Vorteile ... zum Beispiel einen Garten... und schneller als ich dachte, packten wir die Umzugskisten und starteten mit den Renovierungsarbeiten. 

Eine Küchenzeile war schnell ausgesucht und gekauft. Gegen Oberschränke entschieden wir uns dabei bewusst. Wir finden es ohne einfach wohnlicher. Außerdem ist so viel mehr Platz um schöne Dinge an die Wände zu hängen (zum Beispiel die Küchenuhr meiner Oma).



Als Küchenmöbel integrierten wir auch  eine alte Vitrine, die ich im Internet ersteigerte und aufarbeitete. Die Böden ließ ich mir im Baumarkt neu zuschneiden und bezog sie mit schönem TILDA Stoff. Das Glas aus den Türen nahmen wir heraus. So ist die Vitrine zu einer Art Küchenregal umfunktioniert in der jetzt all das Geschirr steht, das wir häufig brauchen. Auch ein großer Teil meiner schönen GreenGate Sammlung hat hier ihren Platz gefunden.


Als Abtrennung zum Essbereich funktionierte ich einen Küchenblock vom Möbelschweden um. Im Baumarkt ließ ich mir Bretter zuschneiden, mit denen ich die Seiten und die Rückseite verkleidete. Diese lackierte ich selbstverständlich weiß. An die Schubladen montierte ich schöne Keramik-Knäufe und als Schranktür nähte ich einen Vorhang aus TILDA Stoff (den ich passend zur Jahreszeit wechsele). 

Hier könnt ihr jetzt einen Blick in unsere Küche werfen...


 



Hinter dem Küchenblock steht unser Esstisch mit meinem geliebten Stuhl-Sammelsurium...alles weiß lackiert. Die Stühle ersteigerte ich nach und nach im Internet. 


Vom Esstisch aus haben wir einen schönen Blick in unseren Garten. Das alte Nachtschränkchen funktionierte ich zur Blumenbank um. So haben wir die Frühblüher ganz nah bei  uns. 

 

Von hier aus geht es weiter in unser Wohnzimmer. 
Aber davon berichte ich euch demnächst. 

Alles Liebe
Eure TINA 



Mittwoch, 22. März 2017

Herzenswunsch KitchenAid

Endlich ist sie da...


Lange habe ich gewartet und mein Spardöschen gefüllt. Endlich konnte ich mir meinen großen Wunsch erfüllen und eine nagelneue, blütenweiße KitchenAid ziert jetzt unsere Arbeitsplatte. 


Natürlich musste ich sie gleich einweihen. Ein passendes Rezept war in der aktuellen Ausgabe meiner Lieblings-Kochzeitschrift "Küchenzauber" schnell gefunden. 


Wenn Du die Zeitung nicht kennst, lohnt es sich hier mal zu stöbern:  Küchenzauber 


Ich entschied mich für 

"Bengies Schoko-Kuchen" 

Zubereitungszeit: 20 Min.


Zutaten

1 Pck. Vanillezucker
250 ml Öl
250 ml Milch
2 EL Kakao
3 Eier
285 g Mehl
1 Pck. Backpulver
100 g Haselnüssen, gehackt 



Zuerst musst Du die Form einfetten und den Backofen vorheizen (180 Grad, Ober/Unterhitze). In einer Schüssel werden dann Zucker, Vanillezucker, Öl, Milch und Kakao gut vermischt. 250 ml von dieser Masse stellst Du für später zur Seite. Zu der restlichen Masse gibst Du die Eier, Mehl, Backpulver und die Nüsse dazu. Alles gut vermischen. Dann den Teig in die Form geben. 

Ich habe hier kleine Papierformen genommen und so mehrere kleine Kuchen gebacken (...und mit dem Rest Teig Muffins). 

Im Rezept steht, dass der Kuchen 40 Minuten gebacken werden soll. Dadurch, dass ich allerdings kleinere Formen hatte, habe ich immer wieder mit einem Stäbchen überprüft und den Kuchen schon nach ca. 20 Minuten aus dem Ofen geholt. Nach kurzer Abkühlzeit wird dann die zur Seite gestellte Schoko-Soße über den Kuchen geschüttet (vorher mit einem Holzspieß Löcher in den Kuchen stechen). Jetzt muss alles nur noch gut durchziehen. 

Die Küchlein waren schön saftig und sehr lecker. Ich werde sie bestimmt wieder backen... mit meiner schönen, weißen KitchenAid... 


Demnächst werde ich Euch unsere Küche mit Esszimmer zeigen. 
Bis dahin...

Alles Liebe 
Eure TINA